Die neue Tagespflegeeinrichtung „Am Johannesgarten“ an der Münsterstraße wurde bei der letzten Veranstaltung für pflegende Angehörige vorgestellt. Cathamed heißt der Betreiber. Tatjana Pinekenstein, die Leiterin der Tagespflege hat an diesem Nachmittag zusammen mit ihrer Betreuungsassistentin dieses Betreuungsangebot erklärt.

Die Angehörigen werden entlastet während die Betroffenen nicht nur betreut werden. Ziel ist es, dem geistigen und körperlichen Abbau der Gäste durch Aktivierung, Pflege und Kommunikation vorzubeugen. 18 Tagespflegeplätze stehen an der Münsterstraße von montags bis freitags zwischen 8 und 16 Uhr zur Verfügung. Es wird auch Hilfe in Kriesensituationen und vieles mehr angeboten.

Kombiniert mit der Hilfe durch den Pflegedienst, der täglich nach Hause kommt, kann eine zu frühe Unterbringung im Seniorenheim verhindert werden.

Seit fünf Jahren führt die Frauen- und Senioren Union in der Regel jeden 1. Mittwoch im Monat Treffen für pflegende Angehörige durch. Unterstützt werden Marianne Pier und Maria Runde, die ausgebildete Krankenschwester ist, immer von kompetenten Fachleuten, die zu den Themen sprechen und auf die Fragen der Teilnehmer und Teilnehmerinnen eingehen. Im Jahr 2019 informierten sich 95 Personen bei 10 Veranstaltungen.

Herzlich eingeladen sind alle Interessierten, auch Nichtmitglieder der CDU. In einer offenen Kaffeerunde besteht die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Betroffenen. Wie immer ist die Teilnahme kostenlos. Es wird auch ein Getränk kostenfrei angeboten.

Die nächste Veranstaltung für pflegende Angehörige und an diesem Thema Interessierte ist am Mittwoch, den 5. Februar 2020 um 15 Uhr in Essmanns Café an der Saerbecker Str. 22 in Greven. Das Thema ist Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht. Die Referentin kommt vom Malteser Hilfsdienst.

In der Presse wird noch rechtzeitig darauf hingewiesen. Über Anmeldungen freuen sich Marianne Pier, Telefon 95 31 26 und Maria Runde von der Senioren- und Frauen Union der CDU Greven, Tel. 56 99 780.

« Festlicher Jahresausklang der Senioren Union Plegende Angehörige - Patientenverfügung »