WB 1 * Waschkowitz-Biggeleben Christa

WB 2 * Ahrens Uta

WB 3 * Horstmann Thomas

WB 4 * Gries Michael

WB 5 * Brockfeld Fin

WB 6 * Wimber Philipp

WB 7 * Joud Dames

WB 8 * Kipp Stefan

WB 9 * Reismann Daniel

WB 10 * Kühlert Liz

WB 11 * Venschott Tim

WB 12 * Brinkhaus Eike


WB 13 * Schulze Jochmaring Alfons

WB 14 * Hennigfeld Johannes

WB 15 * Wilp Johannes


WB 16 * Hajek Andreas

WB 17 * Stöcker Anika

WB 18 * Holthaus Franz-Josef

WB 19 * Klaus Schwenken

Waschkowitz-Biggeleben Christa

Wahlkreis 1

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

Mein Ziel: „Jung und Alt gemeinsam“ für eine lebenswerte Zukunft in unserer schönen Stadt Greven!
Meine lokale Botschaft ist auch mein persönliches Anliegen – als Stadtplanerin liegt mir die Entwicklung unserer Stadt am Herzen.
Ein besonderes Augenmerk gilt dem Grevener Süden. Hier lebe ich gern und bin in der Overmannstraße seit 40 Jahren zu Hause. Für Ihre
Anliegen und Anregungen habe ich stets ein offenes Ohr mit dem Ziel: Greven gemeinsam gestalten!
Als Vorsitzende der Senioren Union Greven und stellv. Kreisvorsitzende hat Familien- und Seniorenpolitik für mich höchste Priorität. Ich setze mich intensiv ein für die Pflege und pflegende Angehörige, für das Wohnen im Alter und die Vereinbarung von Familie, Pflege und Beruf. Im Rahmen des demographischen Wandels werde ich mich weiterhin für sämtliche Belange der Senioren und für eine nachhaltige Stadtentwicklung einsetzen.

Es gibt viel zu tun! Darum bitte ich bei der Wahl am 13. September um Ihre Stimme.

Herzlichst,
Ihre Christa Waschkowitz-Biggeleben

christa.waschkowitz-biggeleben@cdu-greven.de

Ahrens Uta

Wahlkreis 2

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

Greven bietet u.a. aufgrund der hervorragenden Verkehrsanbindungen und Nähe zu Münster viel Zukunftspotential. Diese idealen Voraussetzungen müssen stärker genutzt werden, um Investoren für umweltfreundliches Wirtschaftswachstum zu begeistern. Die Schaffung attraktiver Ausbildungs-/Arbeitsplätze und die Stärkung überörtlicher Kooperationen sind mir besonders wichtig. Greven - eine wachsende Stadt - muss mit Augenmaß weiterentwickelt werden. Wohnkonzepte für alle Generationen müssen sich raumverträglich in bestehende Quartiere einfügen. Infrastrukturen wie Kitas, Schulen, Nahversorger, Sportverein, müssen bedarfsgerecht und zukunftsorientiert ausgebaut werden. Großen Wert lege ich auf frühzeitige Bürgerbeteiligung bei Planungs- und Bauvorhaben. Hierbei sollten digitale Formate stärker eingesetzt werden. Ebenso werde ich mich dafür engagieren, dass das Thema Mobilität zur Chefsache in der Stadtverwaltung wird. Weiteren Optimierungsbedarf sehe ich bei der Gestaltung und Bewirtschaftung der innerstädtischen Grünflächen.

Es gibt viel zu tun! Darum bitte ich bei der Wahl am 13. September um Ihre Stimme.

Herzlichst,Ihre Uta Ahrens

uta.ahrens@cdu-greven.de

Horstmann Thomas

Wahlkreis 3

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

Greven ist eine lebenswerte Stadt. Die Lage an der Ems und in einer intakten Natur verbunden mit einer gleichzeitig sehr guten Fernverkehrssituation, gute Schulen und ein breites Ausbildungs- und Arbeitsplatzangebot sowie ein großes ehrenamtliches Engagement machen für mich diese Stadt aus. Gerne möchte ich für Sie im Rat der Stadt Greven und gemeinsam mit Ihnen im Dialog an der weiteren Gestaltung Grevens mitwirken. Dabei ist mir folgendes wichtig: Solide Finanzen ohne einseitige Belastungen für die Bürgerinnen und Bürger, Attraktives Gastronomie- und Einkaufsangebot, Erhalt und Ausbau von Sport- und Freizeitmöglichkeiten, wie z.B. Emsbeach, Verbesserung der digitalen Infrastruktur an den Schulen und Ausstattung der Schüler mit Laptops, Verbesserung des Wohnumfeldes durch Reduktion von Lärm, wie z.B. Abschaffung von Durchgangsverkehr in Siedlungen, Um- und Ausbau von Radwegen, um diese sicherer und das Fahrradfahren attraktiver zu machen,

Es gibt viel zu tun! Darum bitte ich bei der Wahl am 13. September um Ihre Stimme.

Herzlichst,
Ihr Thomas Horstmann

thomas.horstmann@cdu-greven.de

Gries Michael

Wahlkreis 4

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

wie viel Wachstum wollen wir für Greven? Dieser Gedanke soll mich bei meiner Tätigkeit als Ihr Ratsvertreter leiten. Wir brauchen weiterführende Schulangebote, die alle Kinder mitnehmen. Hier möchte ich mich für ein schlüssiges Gesamtkonzept einsetzen. Auch die Einkaufssituation in Greven kann verbessert werden. Hier werde ich mich für eine zeitgemäße Nahversorgung und für eine attraktivere Innenstadt mit den dazugehörigen Verkehrskonzepten einsetzen. Die Ems zu erleben, ihrer Renaturierung beizuwohnen und Kultur mit Naturschutz in Einklang zu bringen, das muss am Emsbeach möglich sein. Wir brauchen den Dialog mit Stadt, mit Kultur- und Umweltverbänden, damit unsere und zukünftige Generationen Natur und Kultur am Emsbeach erleben dürfen. Ich bin im Wahlkreis 4 aufgewachsen und möchte mich für die Weiterentwicklung unserer lebenswerten Stadt einsetzen.

Es gibt viel zu tun! Darum bitte ich bei der Wahl am 13. September um Ihre Stimme.

Herzlichst,
Ihr Michael Gries

michael.gries@cdu-greven.de

Brockfeld Fin

Wahlkreis 5

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

seit 2013 wohne ich in Greven. Davor habe ich unter anderem zwei Jahre in Südafrika gelebt. 2018 habe ich das Abitur am Gymnasium Augustinianum abgelegt und danach ein Studium der Rechtswissenschaften aufgenommen. Ich möchte mich besonders für die Jugend in Greven engagieren, dazu gehört der Erhalt des Beaches in seiner jetzigen Form, die Einrichtung einer Schnellbuslinie zur Fachhochschule in Steinfurt und die flächendeckende Durchsetzung des 5G-Standards in Greven.Bei unserem Wohnungsbau sollten wir stärkeres Augenmerk auch auf die Berücksichtigung von Singlewohnungen richten, damit auch junge Menschen in Greven preiswerten Wohnraum finden.

Es gibt viel zu tun! Darum bitte ich bei der Wahl am 13. September um Ihre Stimme.

Herzlichst,

Ihr Fin Brockfeld

fin.brockfeld@cdu-greven.de

Wimber Philipp

Wahlkreis 6

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

seit 2010 bin ich Mitglied der CDU Greven. Seit 2012 Vorstandsmitglied. In diesem Jahr kandidiere ich erneut für den Rat der Stadt Greven, diesmal im Wahlbezirk 6. Hier engagiere ich mich bereits ehrenamtlich in der Arbeitsgruppe „Wohnen – Leben – Lachen im Hansaviertel“. Außerdem bin ich seit 2019 Vorsitzender des SC Greven 09. Ich möchte, dass unser Greven noch kinderfreundlicher wird. Der Ausbau bereits bestehender Freizeitprogramme ist mir besonders wichtig. Als Ratsmitglied setze ich mich dafür ein, dass es auch zukünftig bezahlbaren Wohnraum gibt. Mit einer Änderung der Baulandpolitik soll Grevener Familien die Möglichkeit auf ein Baugrundstück in Ihrer Heimat erleichtert werden. In einer wachsenden Stadt ist eine aktive und offene Integrationspolitik wichtig. Neubürger sollen in Greven eine Heimat finden und sich willkommen fühlen. Abschließend ist es mir persönlich ein großes Anliegen, das Ehrenamt weiter zu stärken.

Es gibt viel zu tun! Darum bitte ich bei der Wahl am 13. September um Ihre Stimme.

Herzlichst,

Ihr Philipp Wimber

philipp.wimber@cdu-greven.de

Joud Dames

Wahlkreis 7

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,
bereits im Schulalter hat mich die Politik geprägt, und ich habe mich schon immer besonders für Innen- und Außenpolitik interessiert. Seit 2004 wohne ich nun in Greven und beobachte die Entwicklung der Stadt auf allen Ebenen. Ganz besonders habe ich die demografische Entwicklung der Stadt im Blick. Es gibt viele Ressourcen und Möglichkeiten in Greven, die man entwickeln und fördern kann, damit Greven eine moderne Stadt bleibt. Wir müssen die Unternehmen in Greven unterstützen, damit die Wirtschaft der Stadt weiter wächst. Wir müssen das gesellschaftliche Miteinander zwischen den Generationen und zwischen den verschiedenen Nationalitäten fördern. Darum möchte ich die Politik in Greven mitgestalten, Ihre Stimme im Rat der Stadt sein. Ich möchte die Herausforderungen in Greven und insbesondere in meinem Wahlkreis anpacken und konstruktive Lösungen finden. Es gibt viel zu tun! Darum bitte ich bei der Wahl am 13. September um Ihre Stimme.

Herzlichst,
Ihr Dames Joud

dames.joud@cdu-greven.de

Kipp Stefan

Wahlkreis 8

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

Greven ist eine tolle und lebenswerte Stadt!

Ich möchte mich dafür einsetzen, dass wir auch weiterhin eine attraktive Stadt an der Ems bleiben. Darum gilt es, Lösungen für die wichtigen Fragen wie Verkehr, Wohnen und bürgerschaftliches Engagement zu finden.
Mir ist es wichtig, diese Themen im Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern zu klären und zu verändern. Denn nur in einem guten Miteinander werden wir gute und sinnvolle Lösungen finden.
Es gibt viel zu tun! Darum bitte ich bei der Wahl am 13. September um Ihre Stimme.

Herzlichst,
Ihr Stefan Kipp

stefan.kipp@cdu-greven.de

Reismann Daniel

Wahlkreis 9

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

ich bin in Greven geboren und aufgewachsen und seit zehn Jahren mit Herzblut selbständiger Metallgestalter. Mit der Leidenschaft und Kreativität, mit der ich meinem Job nachgehe, möchte ich auch unsere Stadt Greven voranbringen – gemeinsam mit Ihnen. Ich verfolge das Ziel, mich für eine gute Lebensqualität hier einzusetzen
und diese langfristig zu sichern.
Ich kandidiere für die CDU, um gemeinsam mit einem starken Team die Attraktivität Grevens weiter zu erhöhen. Besonders am Herzen liegen mit der Ausbau und Erhalt von Sport- und Freizeitmöglichkeiten sowie die Entwicklung von Neubaugebieten und modernen Wohnkonzepten. Unser vielfältiges Vereinsleben möchte ich weiter fördern und unterstützen.
Es gibt viel zu tun! Darum bitte ich bei der Wahl am 13. September um Ihre Stimme.

Herzlichst,
Ihr Daniel Reismann

daniel.reismann@cdu-greven.de

Kühlert Liz

Wahlkreis 10

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

hier im Westen der Stadt bin ich zuhause – hier bin ich geboren, aufgewachsen und zur Schule gegangen. Ich schätze die Annehmlichkeiten des Wohnens „Links der Ems“, kenne aber auch die kleinen Schwächen. Die Wohnmöglichkeiten in unserem Viertel, die Verkehrssituation zum Beispiel auf der Mühlenstraße? Da gibt es einiges zu tun, aber mit Augenmaß und Weitsicht!
Die optimale Förderung und Ausbildung der Kinder in unseren Kitas und Schulen? Die sind mein ganz persönliches Anliegen! Mit Hochdruck müssen wir die Digitalisierung vorantreiben.
Aus meiner beruflichen Tätigkeit als Chirurgin in der Geriatrie kenne ich die Bedeutung einer ortsnahen, medizinischen Versorgung nur zu gut. Mein volles Engagement gilt dem Gesundheitsstandort Greven! Mit frischem Wind, Erfahrung und politischer Praxis werde ich mich dafür einsetzen, dass sich Menschen aller Altersklassen in Greven wohlfühlen.
Solide Finanzen müssen dabei die Grundlage unseres politischen Handelns sein.

Es gibt viel zu tun! Darum bitte ich bei der Wahl am 13. September um Ihre Stimme.

Herzlichst,
Ihre Liz Kühlert

liz.kuehlert@cdu-greven.de

Venschott Tim

Wahlkreis 11

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

unsere Gemeinde steht vor Herausforderungen, welche wir nur gemeinsam erfolgreich bewältigen können. Das bedeutet, dass wir als Bürgerinnen und Bürger der Stadt Greven dafür Sorgen müssen, dass wir auch in Zukunft zusammenstehen und uns engagieren.
Als Ihr Ratsvertreter möchte ich dafür sorgen, dass Ehrenamt in dieser Stadt Spaß macht und wertgeschätzt wird. Außerdem werde ich mich dafür einsetzen, dass unsere lokale Gastronomie und Vereinslandschaft gestärkt werden. Besonders in der heutigen Zeit ist es wichtig, sichere Begegnungsstätten zu schaffen, damit jeder die Möglichkeit hat, am gesellschaftlichen
Leben teilzunehmen.
Der Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel, eine nachhaltige Stadtplanung und Entwicklung sowie der Ausbau der Infrastruktur links der Ems liegen mir ebenfalls am Herzen.
Es gibt viel zu tun! Darum bitte ich bei der Wahl am 13. September um Ihre Stimme.

Herzlichst,
Ihr Tim Venschott

tim.venschott@cdu-greven.de

Brinkhaus Eike

Wahlkreis 12

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

seit meiner Geburt wohne ich nun in meinem Wahlkreis.

Ich möchte die Zukunft unserer Stadt weiterhin begleiten und für alle Generationen mitgestalten. Dabei sind mir die Themen Lebensqualität, Bauen & Wohnen und Digitalisierung besonders wichtig:
- Bauen & Wohnen: Ein gesundes Wachstum der Stadt, mit einer Baulandpolitik, die es Familien, Senioren und Alleinstehenden ermöglicht hier zu wohnen.
- Lebensqualität: Eine Verbesserung der Nahversorgung und der öffentlichen Anbindung an markante städtische Punkte
- Digitalisierung: Verbesserung der digitalen Infrastruktur
- alle Bürger, vor allem Schüler, sollen die Möglichkeit bekommen, einen dauerhaften Zugang zu einem Laptop und zum Internet nutzen zu können.
- Online Parktickets sind ein weiterer, wichtiger Baustein.

Gerne möchte ich mit Ihnen Greven gemeinsam gestalten.

Für Anregungen, Fragen oder Wünsche habe ich selbstverständlich immer ein offenes Ohr.

Es gibt viel zu tun! Darum bitte ich bei der Wahl am 13. September um Ihre Stimme.

Herzlichst,

Ihr Eike Brinkhaus

eike.brinkhaus@cdu-greven.de

Schulze Jochmaring Alfons

Wahlkreis 13

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

unsere Außenbereiche sind berufliche Existenzgrundlagen, bieten Wohnraum, Heimat und Erholung.
Zur Stärkung der Außenbereiche liegen mir ganz besonders diese Verbesserungen am Herzen:
- Erhalt schützenswerter Naturbereiche
- nachhaltige Umnutzung bestehender Gebäude
- Wohnraumschaffung in bestehenden Nachbarschaften
- naturerhaltende Erzeugung regenerativer Energien
- Anbindung an aktuelle Infrastruktur
- Förderung des ländlichen Tourismus
- Sicherheit auf Rad- und Wanderwegen
- Anbindung an den ÖPNV, auch zum Bahnhof
- sichere Schulwege

Die Interessen von Anwohnern, Naturverbundenen und Unternehmern werde ich berücksichtigen, damit der Charakter unserer Heimat erhalten bleibt.

Es gibt viel zu tun! Darum bitte ich bei der Wahl am 13. September um Ihre Stimme.

Herzlichst,

Ihr Alfons Schulze Jochmaring

alfons.schulze-jochmaring@cdu-greven.de

Hennigfeld Johannes

Wahlkreis 14

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

20 Jahre politische Erfahrung und Praxis! In diesen Jahren habe ich die Interessen und Belange der Grevener Bürgerinnen und Bürger - schwerpunktmäßig im Außenbereich Grevens - im Rat vertreten.
Diese Arbeit möchte ich gerne fortsetzen. Denn es gibt noch viele Dinge, für die es sich lohnt aktiv zu sein und sich zu engagieren.

Eine zukunftsgerichtete Infrastruktur der Außenbereiche mit einer guten Verkehrsanbindung der Bauerschaften an den Stadtkern, sichere Schulwege, ein intaktes Wirtschafts- und Radwegenetz und ein ausgewogener Ausbau regenerativer Energien
auf der Basis unterschiedlicher Technologien sind für mich vorrangige Ziele.

Mein besonderes Engagement gilt der Weiterentwicklung Grevens als Wirtschaftsstandort.
Die Ansiedlung innovativer Technologien und die weitere Entwicklung von Gewerbeflächen und des Airport-Parks bringen neue Arbeitsplätze und stärken somit unsere Stadt als Wohn- und Einkaufsstandort.
Besonders im Blickfeld stehen für mich die städtischen Finanzen. Dabei ist auf eine krisenfeste Haushaltsgestaltung zu achten, die zukunftsfähig sein muss und generationengerecht wirtschaftet.

Es gibt viel zu tun! Darum bitte ich bei der Wahl am 13. September um Ihre Stimme.

Herzlichst,

Ihr Johannes Hennigfeld

johannes.hennigfeld@cdu-greven.de

Wilp Johannes

Wahlkreis 15

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

seit sechs Jahren darf ich das Dorf Gimbte, die Bauerschaften und die Stadt Greven in deren Entwicklung mitgestalten. Vieles ist auf den Weg gebracht worden, aber es ist auch noch einiges offen.

Es bedarf einer abgewogenen Entscheidung, wie wir unter den rechtlichen Rahmenbedingungen mit der Gewinnung erneuerbarer Energien und den hiermit verbundenen Umweltgedanken umgehen wollen, wie wir den ländlichen Lebensraum gestalten, wie die Entwicklung der Stadt Greven im Sinne der nachfolgenden Generationen aussehen soll.

Vor sechs Jahren habe ich gesagt, dass Fortschritt gut ist, wenn er in die richtige Richtung geht. An diesem Leitgedanken möchte mich auch in Zukunft orientieren.

Die Bauerschaften, Gimbte und ganz Greven sind es wert, dass sie ein lebenswertes Stück Heimat bleiben.

Es gibt viel zu tun! Darum bitte ich bei der Wahl am 13. September um Ihre Stimme.

Herzlichst,

Ihr Johannes Wilp

johannes.wilp@cdu-greven.de

Hajek Andreas

Wahlkreis 16

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

mit Erfahrung gemeinsam gestalten:
Meine Kernziele sind die Stärkung der Reckenfelder Ortsmitte, bezahlbares Wohnen und nachhaltige Mobilitätslösungen, wie die Optimierung und der Ausbau der Radwege und die Stärkung des Nahverkehrs.
Damit das möglich ist, brauchen wir eine weitsichtige Finanzplanung, die sowohl den Schuldenberg abbaut als auch (neue) Einnahmen sichert.
Ich weiß, eine erfolgreiche politische Arbeit ist nur dann möglich, wenn alle politischen Akteure und die Bürgerinnen und Bürger zusammenarbeiten.

Natürlich sind wir uns nicht immer einig – aber in einem fairen und konstruktiven Dialog erreichen wir das Beste für unseren Ort.

Als Ihr Ratsmitglied werde ich meine Erfahrung dafür einsetzen, Reckenfeld und die ganze Stadt zu einem vielseitigen, zukunftsfähigen und lebenswerten Zuhause weiterzuentwickeln.

Es gibt viel zu tun! Darum bitte ich bei der Wahl
am 13. September um Ihre Stimme.

Herzlichst,
Ihr Andreas Hajek

andreas.hajek@cdu-greven.de

Stöcker Anika

Wahlkreis 17

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

aus Liebe zu diesem Ort möchte ich für Sie und Ihre Familien die Entwicklung Reckenfelds - mit einem schönen Ortskern zum Verweilen - vorantreiben.

Hierzu brauchen wir zukünftig eine deutlich verbesserte Infrastruktur, und zwar für alle Altersgruppen.
Ein Fahrradwegeausbau parallel zum Autoverkehr, kleine Oasen der Naherholung mit Bänken und Blühwiesen, die barrierefreie Erweiterung des Bahnhofs, der Ausbau des ÖPNV, mehr Ladestationen für Autos und Fahrräder und die Ansiedlung eines Drogeriemarktes sind nur einige
Beispiele.

Damit dies auch gelingt, ist eine gute Zusammenarbeit von Politik, den lokal ansässigen Vereinen und Institutionen sowie der Verwaltung unabdingbar.
Lassen Sie uns gemeinsam als Stadtteil dazu beitragen, dass Greven weiterhin eine starke Gemeinde für alle sein kann.

Es gibt viel zu tun! Darum bitte ich bei der Wahl am 13. September um Ihre Stimme.

Herzlichst,
Ihre Anika Stöcker

anika.stoecker@cdu-greven.de

Holthaus Franz-Josef

Wahlkreis 18

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

es gibt noch so viele Dinge, für die es sich lohnt, Engagement zu investieren, z.B.:
Eine Änderung der Baumschutzsatzung für Härtefälle, z.B. Eichenprozessionsspinner. Ein Bürgerhaus in der Ortsmitte und eine öffentliche Toilette – auch für Behinderte – bei Festen und an Markttagen dürfen in unserem Ort nicht fehlen.
Die Förderung der Freilichtbühne für ein neues Spielerheim liegt mir besonders am Herzen, ebenso die Regelung des Schülerbusverkehrs an Nachmittagen.
Darüber hinaus brauchen wir mehr Fahrradladestationen - der Umwelt zuliebe.

Alles in allem: Das kulturelle Miteinander fördern für ein liebens- und lebenswertes Reckenfeld.

Es gibt viel zu tun! Darum bitte ich bei der Wahl am 13. September um Ihre Stimme.

Herzlichst,
Ihr Franz-Josef Holthaus

franz-josef.holthaus@cdu-greven.de

Klaus Schwenken

Wahlkreis 19

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

Viele kennen mich als Vorsitzender des Reckenfelder Bürgervereins (ReBüVe). Dort betätige ich mich seit Jahren ehrenamtlich für Reckenfeld, für unsere Kultur und unseren Bürger. Ich stehe der Kirche nahe und engagiere mich auch für die älteren Mitbürger im Kuratorium des Matthias Claudius Haus.
Aktuell gibt es große Herausforderungen für Reckenfeld. Wie Gestaltet sich die Ortsmitte? Wie funktioniert die Schule von morgen? Wie kann eine neue Umweltpolitik und unsere zukünftige Mobilität aussehen und wie sichern wir gleichzeitig unsere Betriebe?
Aus meiner persönlichen Erfahrung bin ich überzeugt, dass wir auch aus der Krise lernen können.

Ein Bürgerhaus, ein kostengünstiger und moderner Ausbau der Bahnhofstraße, der hochwassersichere Ausbau des Walgenbaches und ein barrierefreier Bahnhof in Reckenfeld sind Ziele, die ich angehen möchte.

Es gibt viel zu tun! Darum bitte ich bei der Wahl am 13. September um Ihre Stimme.

Herzlichst,

Ihr Klaus Schwenken

klaus.schwenken@cdu-greven.de