Zusammen mit dem Vorsitzenden des Bezirksausschuss Gimbte und zugleich stellvertretenden Vorsitzenden für den Bezirksausschuss Bauernschaften, Johannes Wilp, machte sich der Bürgermeisterkandidat der CDU, Dietrich Aden, am Wochenende auf den Weg durch den Wahlkreis 15, also durch Gimbte, Bockholt, Fuestrup, Maestrup und Guntrup.

So informierte sich Dietrich Aden im Dorf Gimbte über den geplanten Neubau des Kindergarten und Feuerwehr, samt angrenzenden Jugendraum sowie über den Stand der Entwicklung für den geplanten Dorfladen. Aden zeigte sich beeindruckt von dem Engagement der Bürgerinnen und Bürger, um einen Dorfladen in Gimbte zu schaffen.

Weiter ging es in die Bauernschaft Guntrup. Hier besuchten Dietrich Aden und Johannes Wilp den Hof Werning und ließ sich dort die Möglichkeit der Direktvermarktung von landwirtschaftlichen Produkten erklären, als auch den neu aufgestellten Stall für freilaufende Hühner zeigen.

Auf dem Spargelhof Nahrup in Bockholt überreichte Aden Bernfried Nahrup anlässlich seiner Aktion "Greven blüht auf!" eine Tüte Saatgutmischung und erkundigte über den Spargelanbau im Allgemeinen. Aden informierte sich auch über die Auswirkungen der Coronakrise auf den landwirtschaftlichen und gastronomischen Betrieb. "Wir müssen uns immer wieder vor Augen führen, welch gravierende Auswirkungen die Coronakrise auf die heimische Wirtschaft hat und noch haben wird. Das vorrangiste Ziel der Kommunalpolitik muss es sein, den Unternehmen so gut es geht unbürokratisch zu unterstützen", so Aden.

Nach der Tagestour durch Gimbte und den angrenzenden Bauernschaften resümiert Aden: "Ich freue mich sehr über die vielen Projekte, die in Gimbte derzeit angestoßen oder schon umgesetzt werden. Denn Greven geht es nur solange gut, wie es allen drei Ortsteilen entsprechend gut geht und dort in die Zukunft investiert wird".

« „Lehrerinnen und Lehrer leisten zurzeit Großes – Aden im Gespräch mit dem Philologenverband“ Aden lobt die Ergebnisse des Koalitionsausschusses für die Unterstützung von Kommunen »